CORNWALL 

Landschaften, Dörfer und Gärten in voller Blüte 

Es fängt bereits auf der Busfahrt von London nach Cornwall an. Da tauchen auf einmal Palmen, Baumfarn, Drachenbäume, Magnolie und weitere Pflanzenarten am Straßenrand auf, die normalerweise in subtropischen Gebieten heimisch sind. Der Anblick ist für Großbritannien so ungewohnt, dass man kurzzeitig vergisst, wo man sich gerade befindet. Durch den Golfstrom begünstigt ist das Klima in Cornwall so mild, dass sämtliche exotische Flora, die nirgendwo anders in Nordeuropa vorkommt, hier gedeiht. Weiche Sandbuchten, raue Küste und dramatische Steilklippen ergeben ein kontrastreiches Gesamtbild, das das Auge ständig überrascht. Die frische Atlantikluft pustet dabei ungebremst über die satten Grünflächen und lässt die Gedanken frei kreisen. Cornwall vermittelt eine fabelhafte Unbekümmertheit. Es sind die totale Abgeschiedenheit und Entschleunigung, die uns das Gefühl geben am Ende unseres Kontinents angekommen zu sein. Cornwall ist eine Inspiration.

 

Wir kennen die Region am westlichsten Zipfel Großbritanniens wie unsere Westentasche und bringen Sie auf dieser Reise täglich zu einem absoluten Prachtgarten ausschließlich in privater Hand. Wir haben diese Gärten sorgfältig kuratiert und hinter jedem Garten steckt eine faszinierende Geschichte der Gründerpersönlichkeiten. Diese Geschichten sind ebenso Höhepunkte wie die unbeschreibliche Schönheit der Gärten selbst. 

Höhepunkte dieser Reise

  • Ausschließlich Privatgärten & Häuser in Privatbesitz 

  • Lost Gardens of Heligan

  • NEU: Alle Eintrittsgelder zu den Gärten inklusive!

  • Trebah Garden 

  • Kleingruppe (max. 17 Teilnehmer)

Tag 1: Ankunft London & Fahrt nach Cornwall

 

Flug nach London. Weiterfahrt durch die Landschaft Südenglands bis Cornwall. Eine Stippvisite bei Stonehenge auf dem Weg und eine "Sandwiches & Tea" Mittagspause in Mere sorgen dafür, dass wir sogar den Transfer als Ausflug nutzen. Ein Stopp auf dem Weg in die berühmte Schmugglerkneipe Jamaica Inn, von Daphne Du Maurier in ihrem gleichnamigen Roman berühmt gemacht, gelingt uns auch. Nach der Ankunft im Hotel Porth Veor Manor in Newquay, direkt am Atlantik, steht nichts mehr auf dem Programm, damit Sie sich in aller Ruhe eingewöhnen können. Das Essen im Hotel ist erstaunlich gut, die Räumlichkeiten sind angenehm und geschmackvoll. Der Ausblick aus dem Speisesaal ist eine landestypische Küstenlandschaft. Es war mal ein Gutshaus aber wahr-scheinlich auch ein Schmugglernest!

Tag 3: Südküste, Land’s End & Trewidden Gardens

 

Heute fahren wir die Südküste entlang. Wir halten in St. Ives bevor wir Europas einzigem Kap, Land's End, einen Pflicht-besuch abstatten. Hier bekommen wir das ehrfurchterregende Gefühl, am Ende eines Kontinents zu sein. Um dieses Gefühl zu intensivieren und den Tag unvergesslich zu machen, habe ich eine leichte Wanderung auf den Klippen zwischen Land’s End und der nächsten Bucht Sennon Cove vorgesehen. Es sind nur 1.500 Meter aber jeder einzige Schritt ist einmalig. Nach einer Mittagspause fahren wir zu dem kleinsten Fischerdorf Cornwalls, liebevoll "Mousehole“ genannt – auf Deutsch "ein Mauseloch!" – und so klein ist es auch. Bevor wir unsere Rückfahrt nach Hause antreten besuchen wir Trewidden Gardens, ein Privatgarten in Besitz der Familie Bolitho. Die Anlage zeichnet sich durch ihre industriell-historische Herkunft aus.

Tag 5: Trebah Garden, Helford River, Cadgwith

 

Heute geht es in Richtung Helford River zum Lizard Peninsula. Wir machen eine Mittagspause in der Gegend des Helford River, beliebt als Zuhause unter den Reichen, weg von dem Tumult und Lärm. Hier liegt der Trebah Garden, dessen Schlucht bis zu seinem eigenen Privatstrand auf dem Helford Fluss verläuft. Dieser subtropische Garten ist weit mehr als das, was wir uns unter einem "Garten" vorstellen. Allein der Anblick eines 100-Jahre alten Baumfarns aus Tasmanien ist eine Reise wert. Früher hatten wir das Glück, dass uns der Gründer des Gartens, Sir Anthony Hibbert, persönlich und mit typisch britischem Humor, Charme und Lockerheit dieses Unikat zeigte. Leider ist er vor wenigen Jahren verstorben, seine Kinder führen die Tradition nun fort. Die Geschichte von Sir Anthony Hibbert ist äußerst bewegend und wir werde Ihnen vil über diese Persönlichkeit und seine Arbeit erzählen.

 

Das verträumte Dorf Cadgwith am Ende dieser Landzunge vermittelt ein wahres Gefühl Cornwalls und rundet den Tag ab.

Tag 2: Nordküste mit Pencarrow House & Garden

 

Heute starten wir in Richtung Norden die Küste entlang. Wir fahren auf dem Weg an Padstow und Port Isaac entlang, und schlendern durch die Labyrinthartigen Gassen dieser urtümlichen Fischerdörfer bis Tintagel Head, wo das Schloss aus der Sage um König Arthur an den Klippen hängt. Wenn wir noch gut in der Zeit sind machen wir einen Abstecher nach Boscastle, noch ein verträumtes, typisches Fischerdorf. Nach der Mittagspause fahren wir zu dem ersten Garten auf unserem Programm, Pencarrow bei Bodmin. Dieser Privatgarten der Familie St. Aubyn bietet uns einen exzellenten Auftakt.

Tag 4: Trewithen Gardens, Falmouth, Truro

 

Unser Tag fängt mit einem ehemaligen Privatgarten namens Trewithen (nicht zu verwechseln mit Trewidden am Tag davor) auf dem Weg nach Truro an. Diese weitläufige, imposante, parkähnliche Anlage ist der Öffentlichkeit zur Bewunderung von der Besitzerfamilie erst vor wenigen Jahren freigegeben worden. Danach geht es zu der Hafenstadt Falmouth, der drittgrößte Hafen Europas. An der rechten Spitze steht Pendennis Castle. Sein Zwillingsbruder, die Burg St. Mawes, steht gegenüber an der linken Spitze des Hafeneingangs. Nach der Mittagspause machen wir eine Bootsfahrt auf dem Fluss Fal in Richtung Truro, der Hauptstadt Cornwalls. Das Boot setzt uns in Truro ab, wo wir Zeit haben die Stadt und die Kathedrale auf eigene Faust zu erkunden.

Tag 6: Roseland Peninsula, St. Mawes

 

Heute lernen wir das "Roseland Peninsula" kennen. An Truro vorbei fahren wir durch die dicht bewachsene, abwechslungs-reiche Landschaft Cornwalls, die von Industrie und Mineralabbau geprägt ist. Danach besichtigen wir die fünf seltsamen weißen, runden "Cottages" in Veryan. Klein aber fein ist auch die einmalige Kapelle "St. Just in Roseland" unweit von St. Mawes. Rührend, fast unsichtbar versteckt im üppigen Grün direkt am Ufer an der Mündung des Fals, wetteifert diese besinnliche Kirche für die Ehre, die schönste Lage auf Erden gefunden zu haben! In der malerischen Bucht St. Mawes machen wir unsere Mittagspause. Ein erlebnisvoller Tag, wie alle anderen auf dieser unvergesslichen Reise.

Tag 7: Mevagissey, Charlestown, The Lost Gardens of Heligan  

 

Heute fahren wir so weit in Richtung Osten Cornwalls wie es an einem Tag möglich ist. Nach der Mittagspause in dem Fischerhafen Mevagissey fahren wir nach Charlestown. Man muss sich wundern, wie den großen Segelschiffen die Fahrt in den Hafen gelungen ist. Die heutige Mittagspause machen wir in Fowey – dem malerischen, romantischen Ort, der das Zuhause von Daphne Du Maurier war. In Fowey sieht man heute noch dicht am Kai der Fähre über den Fluss Fowey ihr Haus namens Ferryside. Dieses Prachtanwesen diente als Kulisse für ihr populärstes Drama "Rebecca". Wir haben für heute einen Höhepunkt aufbewahrt.  Der Garten "The Lost Gardens" of Heligan ist amtlich Englands liebevollstes Restaurationsprojekt des vergangenen Jahrhunderts. Ein höchst emotionaler Besuch.

Tag 8: Rückreise

 

Rückfahrt nach London Gatwick und Flug nach Deutschland.

REISEINFORMATIONEN

Termin und Preise 2020

Reisetermin 2020

Samstag, 16.05. - Samstag, 23.05.2020

Preise inkl. Flug* (p.P)

Doppelzimmer: 1.569,00€

Einzelzimmer: 1.814,00€

*Es ist eine Flug- und Gepäckpauschale von 250,00€ in den Preis einberechnet. Die Flug- und Gepäckpreise können abhängig vom Zeitpunkt der Buchung variieren. Eine frühe Buchung empfiehlt sich. Sollte der Flug- und Gepäckpreis zum Zeitpunkt der Buchung weniger als die veranschlagten 250,00€ betragen, zahlen Sie selbstverständlich auch weniger. 

Leistungen

  • An-/Abreise nach London Gatwick mit dem Flugzeug

  • Sieben Übernachtungen im Best Western Porth Veor Manor, 3* Hotel, Newquay

  • 7 x Abendessen im Hotel (Halbpension)

  • Alle Transfers vor Ort (gemäß Programm)

  • Jeden Tag stehen Ganztagesausflüge auf dem Programm. Sie bestehen aus einer Landschaftsfahrt mit Stopps in vielen Städten, Dörfern und Orten auf dem Weg, sowie dem Besuch eines Prachtgartens. 

  • Besichtigte Städte, Dörfer & Orte:

    • Padstow & Port Isaac 

    • St.Ives, Land's End & Mousehole

    • Falmouth & Truro

    • Lizard Peninsula & Cadgwith

    • Roseland Peninsula & St.Mawes

    • Mevagissey, Charlestown, Fowey

  • Besichtigte Gärten:

    • Pencarrow House & Garden

    • Trewidden Garden

    • Trewithen Garden (nicht verwechseln mit o.g. Trewidden Garden)

    • Trebah Garden

    • Lost Gardens of Heligan

  • NEU: Eintrittsgelder zu allen Gärten

  • Unsere persönliche Reiseleitung​

  • Insolvenzversicherung

Nicht im Preis enthalten

​​​​

  • Bootsfahrt von Falmouth nach Truro, da sie vom Wetter und den Gezeiten abhängig ist

  • Trinkgelder​

 

Teilnehmerzahl

Mindestens: 12 Personen 

Maximal: 17 Personen

Die Anzahl der freien Plätze sehen Sie beim Anmeldeformular.

KONTAKT

 

Agius Reisen

Altonaer Straße 36 

20357 Hamburg 

Telefon Festnetz: +49 (0)40 36036612

Telefon Mobil: +49 (0)160 90901300

E-Mail: leon@agius-reisen.de

© 2019 Agius Reisen